Zouk-details


Was ist Zouk?

Zouk bezeichnet einen Musikstil und den Tanz an sich. Es gibt viele Unterformen und Stilrichtungen des Zouk, wie zum Beispiel Lamba-Zouk, Bazilian Zouk, Zouk love, Afro-Zouk und viele mehr. In unserer Tanzschule unterrichten wir den Stil Barzilian Zouk. Dieser Zouk Stil entstand aus einem brasilianischen Tanz namens Lambada. Bis in die 90er Jahre war in Brasilien der Lambada sehr beliebt und wurde überall gespielt. Jedoch begann Anfang der 90er Jahre der Hype um diesen Tanz abzuklingen. Unter anderem wurde immer weniger Lambada-Musik produziert und der schnelle Tanzstil mit vielen herausfordernden und akzentuierten Körperbewegungen war für viele zu schwierig zu lernen. Mitte der 90er Jahre entdeckten die Brasilianer den Rhythmus Zouk aus der französischen Karibik. Die Musik und der daraus folgende Tanz entwickelte sich schon zum Ende der 70er Jahre in der französischen Karibik (Martinique, Guadeloupe,…). Dieser Rhythmus hatte viele Ähnlichkeiten mit der Lambada-Musik. So versuchte man Lambada auf die Zouk Musik zu tanzen. Allerdings war die Zouk-Musik langsamer als die Lambada, daher war es notwendig, Änderungen am Tanz vorzunehmen, einschließlich der grundlegenden Schritte. Hierdurch veränderte sich der Tanz, er passte sich der neuen Musik an. Auch die Salsa beeinflusste die Entwicklung des Brasilian Zouk. Es wurden ein paar Figuren aus der Salsa genommen, um auch auf der Linie getanzte Bewegungen in die kreisförmigen Lambada-Bewegungen, wie zum Beispiel “Lateral” einzubinden. So entwickelte sich der Brasilian Zouk über die Jahre hinweg und unterschied sich immer mehr von seinem Ursprung. So musste für diesen Tanz ein neuer Name gefunden werden. So einigte man sich auf Brasilian Zouk um die unterschiedlichen kulturellen Interpretationen der einzelnen Zoukstile und deren Ursprungsländer unterscheiden zu können. Langsam schwappt auch der Zouktrend nach Europa über und verbreitet sich immer weiter.